Jetzt abstimmen!

Verschiedene News

1. Bundesliga  » FC Bayern München  » FC Barcelona

Was Lothar Matthäus über Sané und Dembélé denkt.

Abgesehn von Lucas Hernandez konnte der FC Bayern München noch keine größeren Neuzugänge vermelden. Lothar Matthäus gibt jetzt eine Einschätzung zu Leroy Sané und Ousmane Dembélé ab.

Sané und Dembélé sind die Wunschspieler der Münchner, noch ist unklar, ob einer der beiden zu einem Wechsel zum Rekordmeister bereit ist. Die Vorzeichen deuten eher auf zwei Absagen hin. Lothar Matthäus gibt jetzt eine Einschätzung zu den beiden Top-Stürmern ab.

Die Stimmen, die die Transferpolitik des FC Bayern München kritisieren werden lauter, auch wenn Karl-Heinz Rummenigge zur Geduld mahnt.

 

Sané und Dembélé, Wunschspieler der Bayern.

Leroy Sané und Ousmane Dembélé stehen auf der Wunschliste des FCB ganz oben, doch geben beide keine klaren Bekenntnisse zu den Bayern ab.

In der Bild-Zeitung verrät Ex-Bayern-Profi Lothar Matthäus, was er glaubt, auf wen sich die Bayern-Bosse konzentrieren sollten. In seinen Augen sollte der Fokus auf Leroy Sané liegen.

 

Schwieriges Verhalten bei Ousmane Dembélé.

"Sané hat für mich den besseren Charakter", gibt Matthäus an, bei Ex-BVB-Profi Dembélé sieht er dagegen eher Probleme auf die Bayern zukommen, "Wenn ich an die Skandale denke, für die Dembélé sowohl bei Dortmund wie bei Barcelona gesorgt hat, fehlt mir der Glaube, dass der Spieler beim FC Bayern sein Verhalten ändern würde", legt sich Matthäus fest.

 

Der Ex-Bayern-Profi erinnert sich an die Worte von Uli Hoeneß, zum damaligen unrümlichen Abgang von Ousmane Dembélé bei Borussia Dortmund, der sich zum Transfer streikte. Hoeneß hatte damals deutliche Worte zu dem Verhalten gefunden und würde sich jetz "unglaubwürdig machen", sollte der FC Bayern genau diesen Spieler jetzt zum Verein holen.

Leroy Sané der Nationalspieler.

Auch die Tatsache, dass Leroy Sané zur Nationalmannschaft gehört, hält Matthäus für einen Vorteil, "Sané kennt viele Bayern-Spieler bereits aus der Nationalmannschaft, ist mit ihnen schon eingespielt. Wenn ich die Wahl hätte zwischen einem deutschen und einem französischen Nationalspieler habe, nehme ich als FC Bayern den deutschen."

Aus sportlicher Sicht, schätzt Matthäus die beiden Stars ähnlich ein, "Beide haben einen guten Zug in den Sechzehner, sind torgefährlich", sagt der 58-Jährige. "Von den Außenbahnen liefern sie zudem gute Vorlagen."

 

Fotos

Bundesliga

Bundesliga

3.Liga

3.Liga