Jetzt abstimmen!

Verschiedene News

2. Bundesliga  » Hamburger SV

Schluß mit "Meine Perle" und Stadion-Uhr abmontiert.

Der Hamburger SV hat nach dem verpassten Aufstieg den Kader umgekrempelt, jetzt wird noch die Kult-Hymne "Meine Perle" verabschiedet und die Sation-Uhr abgebaut.

HSV im Umbruch, mit dem direkten Wiederaufstieg hat es nicht geklappt, neue Verantwortliche, der neue Trainer Hecking und dann kommt jetzt auch noch die HSV-Kult-Hymne weg, ebenso wie die Stadion-Uhr, die heute still und leise abgebaut wurde.

 

Zukünftig wird der HSV bei Heimspielen während des Rahmen-Programms auf die Präsentation des Songs "Meine Perle" verzichten und wie die Bild berichtete wurd heute bereits die Stadion-Uhr abgebaut.

 

Supporter geben den Anstoss.

Vor wenigen Wochen hatte die Supporter mit ihren rund 65.000 Mitgliedern die Diskussion um die Hymne angestossen und gefordert, zukünftig auf den Beitrag von Lotto King Karl zu verzichten.

Die Kritikpunkte waren unter anderm, dass der Song in keiner Text-Zeile den HSV beschreibt, sonder vielmehr noch von Juve und Rom geträumt werde.

 

"…gibt’s für dich hier nix zu holen."

Auch die Tesxtzeilen über den Erz-Rivalen Bremen, "dass es für Bremen hier nix zu holen gibt. Wollen wir mal ehrlich sein? Bremen hat uns über Jahre abgehängt, hat uns am Ende immer geschlagen, wenn es darauf ankommt und wir singen: '…gibt’s für dich hier nix zu holen."

Der Kritik konnte sich HSV-Boss Hoffmann nicht entziehen und erklärte, "Wir wollen sichtbar den Blick nach vorn richten, den Fokus am Spieltag noch stärker auf den aktuellen Fußball legen."

 

Fotos

Bundesliga

Bundesliga

3.Liga

3.Liga