Jetzt abstimmen!

Verschiedene News

International  » DFB-Team

Joachim Löw über mögliche Nachfolger.

Am Rande des U21 EM-Finals wurde der deutsche A-Nationaltrainer Joachim Löw, auf mögliche Nachfolger angesprochen und er hat zwei auf der Liste.

Über das verlorene Finale sagte Bundestrainer Löw: "Man kann es nachfühlen, wenn man selbst mal ein Finale verloren hat" und fügt an "Aber das Turnier insgesamt war klasse von diesen Jungs,  es war echt ein geiles Turnier."

Die DFB-Junioren "eine gute Visitenkarte für Deutschland abgegeben",was man daran merke, "dass man nicht nur gute Individualisten hat, sondern auch ein gutes Teamwork. Spieler, die sich miteinander und untereinander sehr gut verstehen."

Auch über U21-Trainer Stefan Kuntz äusserts sich Löw durchweg positiv: "Stefan hat nicht nur fachliche Kompetenz, sondern vor allem eine sehr gute Empathie und einen Zugang zu den Spielern"

 

Sorg und Kuntz als mögliche Nachfolger.

Auf einen möglichen Nachfolger für den Posten als A-Nationaltrainer sagte Löw: "Wir haben zwei Trainer beim DFB, die absolut die Fähigkeiten haben, Bundestrainer zu werden: Stefan Kuntz und Marcus Sorg"

Auf die Frage, welcher der beiden Trainer es werden soll, sagte Löw: "Das ist ja am Ende nicht meine Entscheidung – sie haben beide große Fähigkeiten" und ergänzt, "Wir sehen, dass wir in den eigenen Reihen gute Trainer haben. Marcus Sorg hat Löw hervorragend vertreten, als der krank war. Stefan Kuntz hat internationale Erfahrung. Über den Ernstfall mache ich mir aktuell keine Sorgen."

Über die U21 Junioren hätten "alle die Fähigkeiten, dass sie mal A-Nationalspieler werden und an die Weltspitze kommen. Es ist immer noch ein langer Weg. Aber ich bin davon überzeugt, dass es einige schaffen."

Fotos

Bundesliga

Bundesliga

3.Liga

3.Liga