Jetzt abstimmen!

Verschiedene News

1. Bundesliga  » Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt vergeigt ersten echten Härtetest.

Der erste echte Härtetest der Frankfurter geht so richtig in die Hose, am Ende unterliegt die Eintracht den Young Boys Bern mit 1:5.

Das Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Klub wollte der Eintracht-Coach auf keinen Fall verlieren, doch bot seine Mannschaft nur eine mangelhafte Leistung.

Alles war für ein Ausrufezeichen der Frankfurter Eintracht angerichtet, Live-Übertragung im Free-TV (Sport1), Neuzugänge und Top-Stürmer (Rebic und Haller) sollten einen Sieg gegen den Schweizer Top-Klub herbeiführen, eben ganz anders, als in der Vor-Saison. Am Ende blieb es bei dem Wunsch. Eintracht Frankfurt unterliegt den Young Boys Bern deutlich mit 1:5.

 

"So dürfen wir uns nicht präsentieren."

"So dürfen wir uns nicht präsentieren, so dürfen wir uns nicht abschlachten lassen", sagte Dominik Kohr nach dem Spiel, "Das müssen wir kritisch analysieren."

Gerade im ersten Abschnitt zeigte die Eintracht deutliche Schwächen in der Abstimmung. Auch wenn die Schweizer etwa 10 Tage weiter in der Vorbereitung sind und die Hessen mit der Vorbereitung gerade erst begonnen haben, darf sich ein Bundesligist so nicht präsentieren.

 

Alles noch unkoordiniert.

Jede Menge Ballverluste, unpräzise Pässe und mangeldes Tempo machten es den Boys aus Bern einfach. Auch der Lustlose Auftritt von Gacinovic und vor allem Ante Rebic waren bedenklich.

Schon in zwei Wochen steht für die SGE das erste Pflichtspiel in der Europa League-Quali an, bis dahin hat Trainer Adi Hütter noch jede Menge Arbeit vor sich.

Haller zu West Ham United?

Gerüchte um Sebastian Haller: Aktuell gibt es das Gerücht, Haller stünde kurz vor der Verpflichtung beim Premier League-Klub West Ham United. Der englische Klub soll bereit sein, 40 Millionen Euro für den französischen Stürmer zu bezahlen.

 

Fotos

Bundesliga

Bundesliga

3.Liga

3.Liga