Jetzt abstimmen!

Verschiedene News

1. Bundesliga  » Hertha BSC  » FC Nürnberg

Die Hertha verpflichtet Eduard Löwen vom FC Nürnberg.

Eduard Löwen unterschreibt bei Bundesligist Hertha BSC einen langfristigen Vertrag und soll rund sieben Millionen Euro Ablöse kosten.

Damit hat die Hertha den zweiten Transfer fix gemacht. Zuvor hatte sich Hertha BSC dem belgischen Innenverteidiger Dedryck Boyata verstärkt.

Die Ablösesumme soll rund sieben Millionen Euro betragen, Löwen soll einen Vertrag bis 2024 unterzeichnet haben. "Wir haben Eduard schon einige Zeit intensiv beobachtet. Als Junioren-Nationalspieler passt er genau in die Kategorie Spieler, die wir suchen: jung, talentiert und in seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende. Wir freuen uns, dass er sich für Hertha BSC entschieden hat und sind überzeugt davon, dass er zukünftig Akzente in unserem Spiel setzen wird", sagte Michael Preetz zur Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers.

Direkt das Feur gespürt...

"In den Gesprächen mit Michael Preetz und Ante Čović habe ich direkt das Feuer gespürt. Sie haben mir sofort klargemacht, dass ihr Interesse groß ist und der Wille da ist, mich unbedingt zu verpflichten. Das ist das Wichtigste für einen Spieler! Es hat mir direkt ein gutes Gefühl gegeben, als ich gemerkt habe, dass der Verein unbedingt mit mir zusammenarbeiten möchte und viel mit mir vorhat", sagte der 22-jährige.

Vorbereitung für die U-21 EM in Italien und San Marino.

Aktuell befindet sich Löwen eigentlich im Trainingslager der deutschen U21-Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol und bereitet sich auf die Europameisterschaft in Italien und San Marino vor.

Dort ist er gemeinsam mit dem Herthanern Arne Maier und Maximilian Mittelstädt. "Maxi hat mir schon sehr, sehr viel erzählt und mir einige Ratschläge und Tipps gegeben. Das hilft natürlich extrem, schon einige Jungs zu kennen, die mir dann gerade in meiner Anfangszeit auch weiterhelfen können", teilte Eduard Löwen mit.

 

Fotos

Bundesliga

Bundesliga

3.Liga

3.Liga