Jetzt abstimmen!

Verschiedene News

La Liga  » Real Madrid

Sergio Ramos wechselt doch nicht nach China.

Real-Kapitän Ramos bestätigt Angebot aus China, stellt aber klar, dass er bei Real Madrid bleibt.

Real Fans können aufatmen, Ramos bleibt bei den "Königlichen".

"Ich möchte die Fans nicht im Unklaren lassen. Ich bin Madridista und ich möchte meine Karriere bei Real beenden", gab Ramos an. Er werde seinen Vertrag erfüllen. Sein Arbeitspapier läuft noch bis 2021.

Ein Gespräch mit Perez, mit dem er "eine Vater-Sohn-Beziehung" habe, habe am Mittwoch letztlich den Ausschlag für seinen Verbleib gegeben, da wurde laut Ramos "alles klar gemacht". Über Geld sei dabei nicht gesprochen worden.

Perez: "Er kam in mein Büro und sagte mir, dass er ein wichtiges Angebot aus China hat, der Klub aber die Ablösesumme nicht bezahlen kann. Da habe ich ihm gesagt, dass das nicht geht."

Real Madrid müsste auch auf die Vorgaben des Financial Fairplay achten und da sei es "unmöglich, dass unser Kapitän den Verein umsonst verlässt"

Ramos erklärte außerdem: "Es ist wahr, dass ich ein Angebot aus China auf dem Tisch habe. Das will ich nicht bestreiten. Das Gehalt war mir egal. Ich würde auch umsonst für Real spielen." Wirtschaftliche Themen seien für ihn nicht interessant, "das ist zweitrangig".

Lässt sich Ramos doch noch eine Hintertür auf?

Ob Sergio Ramos seine Karriere tatsählich bei Real Madrid beendet, ist nicht gesichert, den Garantien gibt es keine, was seine Aussage unterstreicht: "Mein Moment ist noch nicht gekommen. Wenn ich Real verlasse, dann durch die Vordertür, und erst, wenn mein Körper mir signalisiert, dass ich nicht mehr auf einem Toplevel spielen kann." Zudem habe er dem Präsidenten versprochen, dass er "niemals zu einem Team gehen würde, das mit Real im direkten Wettkampf steht". Seinen Kontrakt ausweiten werde er ebenfalls nicht. "Ich plane nicht, ihn zu erneuern. Ich bin glücklich, so wie es ist. Die Leute denken immer, das sei eine Strategie, mehr zu verdienen. Aber das Gegenteil ist der Fall."

Seit 2005 steht Ramos bei Real unter Vertrag, die abgelaufene Saison verlief ganz und gar nicht optimal. Die schlechte Saison möchte er abhacken: "Nach den schlechten Resultaten hatten wir Zeit, über alles zu reden und wir haben unsere Lehren gezogen".

 

Fotos

Bundesliga

Bundesliga

3.Liga

3.Liga